. .

Historie der Schiffsminiaturen

Die Entwicklung der Schiffsminiaturen aus Metallguß ist eng verbunden mit dem Leben von Friedrich Karl Peltzer.

Geboren am 05. Februar 1903 in Berlin, wuchs er als Sohn eines Offiziers der kaiserlichen Marine auf. Daher kam er frühzeitig mit der Seefahrt in Berührung und dadurch entwickelte sich ein Interesse für den Schiffsmodellbau.

In den 1930er Jahren wurde mit der Firmengründung von Friedrich Karl Peltzer verbunden mit dem Beinamen Wiking der Bau von Wasserlinien-Schiffmodellen aus Blei/Metall im Maßstab 1:1250 begonnen. Den Schiffen folgten dann Flugzeuge und Wehrmachtsmodelle. Während des zweiten Weltkriegs wurde die Firma Wiking-Modellbau zum Rüstungsbetrieb erklärt. Dabei wurden die Schiffs-, Flugzeug- und Wehrmachtsmodelle für Schulungen und Erkennungsdienste des Militärs bereitgestellt.

 

ältere Version der SMS Goeben                                                       aktuelle Version der SMS Goeben

 

Die Wasserlinien-Schiffmodelle produzierte man von 1949/1950 an wieder, auch modifiziert als Veteranenserie. Die Nachfrage blieb jedoch hinter den Erwartungen zurück, da Deutschland die Motorisierung erlebte und man sich mehr für Autos und deren Modelle begeisterte. Etwa 1974 wurde daher die Produktion der Schiffsmodelle komplett eingestellt. Das war jedoch nicht das Ende der Schiffsminiaturen im Maßstab 1:1250. Es gab einige Liebhaber und Enthusiasten der Schiffsminiaturen die das Erbe antraten. Mit dabei Rudolf Kraus, der die Firma Navis im September 1962 in Harlaching/München gründete.
Die ersten Prototypen wurden aus Kunstharz gefertigt, schnell zeigte sich aber, daß eine niedrigschmelzende Metallegierungen die bessere Wahl ist. Die Qualität dieser Modelle entsprach der von Wiking geprägten Zeit, für heutige Maßstäbe wenig begeisternd.

Im Jahr 1965 erfolgte der Umzug der Firma nach Geretsried. Die Zusammenlegung der Firmen Navis und der vom Bruder Willi Kraus gegründeten Firma Neptun erfolgte im Jahr 2000. Und durch den Einstieg des Sohnes Egebert Kraus ist auch die nächste Generation bereit die Herzen der Miniaturschiffsliebhaber höher schlagen zu lassen.
 

 

miniship europe News

Unser Modell des Monats [mehr]

 

Produktsuche